1.11 Hands-on Workshop: Diagnostik und Therapiemonitoring bei GEP-NEN

GEP-NEN_Programm.pdf
PDF-Dokument [603.2 KB]

Kursleiter

Prof. Dr. med. Holger Amthauer

Prof. Dr. med. Maciej Pech


Maximale Teilnehmerzahl 20
Kursdauer 2 Tage
Kursgebühr auf Anfrage

 

13 Weiterbildungspunkte (Kategorie C) der Landesärztekammer Sachsen-Anhalt 

Kursziel  Leitthema sind neue Diagnose- und Therapiestrategien bei gastroenteropankreatischen neuroendokrinen Neoplasien (GEP-NEN). Im Mittelpunkt des fachlichen Programms am ersten Tag stehen Face-to-Face Expertengespräche zu 1) aktuellen Diagnosealgorithmen unter Berücksichtigung von Ultraschall und MRT-Diagnostik über Endoskopie bis hin zu CT, SPECT- und PET-CT sowie PET-MR 2) medikamentösen und chirurgischen Therapien und Innovationen 3) lokokregionären und lokal ablativen Therapieverfahren inkl. Radioembolisation sowie der Peptid-Radiorezeptor-Therapie. 

Im Anschluss wird durch TED-Falldiskussionen aller Teilnehmer mit einem interdisziplinären Tumorboard eine praxisnahe Umsetzung des Erlernten gewährleistet und das fachliche Programm am ersten Tag abgeschlossen werden.
Der auf dem Seminar aufbauende Hands-on-Workshop soll den Teilnehmern die praktische Durchführung von Diagnostik und Therapiemontioring vermitteln. Auf die Besonderheiten der medikamentösen Therapie, insbesondere der Targetted-Therapien, der Peptidradiorezeptortherapie bzw. der lokoregionären Behandlungen, wie TACE oder Radioembolisation, wird ein besonderer Schwerpunkt gelegt werden.
Die Akzentuierung aktueller klinischer Aspekte wie auch die Aktualisierung technischer Protokolle und Standards werden Ihnen für Ihre tägliche Arbeit mit GEP-NEN Patienten eine große Hilfe sein.

 

Zielgruppe  Ärzte in der Versorgung von Patienten mit gastroenteropankteratischer neuroendokriner Neoplasie (GEP-NEN) insbesondere Internisten, Radiologen, Nuklearmediziner und Chirurgen.

Dieser Kurs kann den besonderen Bedürfnissen von Kliniken und Arztpraxen individuell angepasst werden.

 

INHALT:


Tag 1 – Theoretischer Teil:

  • Diagnostik von GEP-NEN
  • Medikamentöse und chirurgische Therapie
  • Peptidradiorezeptotherapie und Onkologische Mikrotherapie (TACE, TAE, RFA und Radioembolisation)
Der spannende Fall -  mit TED
  • Diskussionsrunde aller Teilnehmer mit einem interdisziplinären Tumorboard (Innere Medizin, Radiologie, Nuklearmedizin, Pathologie und Chirurgie)

 

Tag 2 – Praktischer Teil:

Hands-on Workshop (5 Gruppen a 4 Teilnehmer)

  • Sonographie
  • Endoskopie inkl. Kapselendoskopie
  • SPECT-CT und PET-CT
  • MRT
  • Radioembolisation
  • Zusammenfassung und Abschluss
GEP-NEN_Programm.pdf
PDF-Dokument [603.2 KB]

Bewertung unseres letzten Kurses

  • 19.-20.06.2014  - Note: 1,3

Anmeldebedingungen

Anmeldungen sind verbindlich. Bei Stornierung der Anmeldung bis zu zwei Wochen vor dem Veranstaltungstermin erheben wir eine Bearbeitungsgebühr von 25,- EURO. Danach bzw. bei Nichterscheinen des Teilnehmers berechnen wir die gesamte Tagungsgebühr. Abmeldungen müssen grundsätzlich schriftlich erfolgen.

 

Zur Buchung oder bei Fragen setzen Sie sich bitte mit Madeleine Beneke in Verbindung.

Telefon: 0391 6715561
Email: info(at)dafmt.de