2.8. PICC Line (Peripherally Inserted Central Catheter)

Kursleiter:

Prof. Dr. med. Maciej Pech

Prof. Dr. med. Max Seidensticker

 

Maximale Teilnehmerzahl8

Kursdauer: 1 Tag

Kursgebühr: auf Anfrage

 

Kursziel: Der Workshop soll den Anwendern ein fundiertes Wissen über die verschiedenen PICC-Line Typen, der Indikationsstellung, der bildgeführten Anlagetechniken, der Pflege und möglicher Komplikationen und Beherrschung dieser geben.

In einem theoretischen Teil ist das Kernziel, die wichtigen Indikationen für eine PICC-Line und die Vor- und Nachteile der PICC-Line gegenüber anderen venösen bzw. zentralvenösen Zugängen darzustellen. Zudem werden verschiedene bildgeführte Zugangswege und verschiedene PICC-Line-Typen diskutiert. Des Weiteren wird auf mögliche Komplikationen und Beherrschung dieser und die korrekte Pflege der PICC-Lines eingegangen. In einem anschließenden praktischen Kursteil soll an einem Phantom die ultraschallgestützte periphere Venenpunktion geübt werden. Anschließend wird die PICC-Line Anlage an multiplen Patientenbeispielen demonstriert.

 

Zielgruppe: Angiographisch versierte MTAs, die bislang keine oder wenig Erfahrung mit Anlage und Umgang von PICC-Lines haben. Dieser Kurs kann den besonderen Bedürfnissen von Kliniken und Arztpraxen angepasst werden.

 

INHALT

Theoretischer Teil

  • Überblick Indikationen für eine PICC-Line
  • Überblick verschiedene PICC-Line Typen
  • Vergleich PICC-Line zu ZVK und Flexüle, Vor- und Nachteile
  • Anatomie der Venen
  • Bildgeführte Anlagetechnik der verschiedenen PICC-Lines
  • Wechsel und Korrektur von PICC Lines
  • Pflege und korrekte Benutzung der PICC-Line
  • Mögliche Komplikationen und Komplikationsmanagement 

 Praktischer Teil am Phantom

  • Training der ultraschallgestützten Venenpunktion am Phantom
  • Demonstration der verschiedenen PICC-Line Systeme
  • Bildgeführte Anlage von PICC-Lines
  • Live cases

Anmeldebedingungen:

Anmeldungen sind verbindlich. Bei Stornierung der Anmeldung bis zu zwei Wochen vor dem Veranstaltungstermin erheben wir eine Bearbeitungsgebühr von 25,- EURO. Danach bzw. bei Nichterscheinen des Teilnehmers berechnen wir die gesamte Tagungsgebühr. Abmeldungen müssen grundsätzlich schriftlich erfolgen.

 

Zur Buchung oder bei Fragen setzen Sie sich bitte mit Madeleine Beneke in Verbindung.

Telefon: 0391 6715561
Email: info(at)dafmt.de